Milchkaffee

Kaffeegenuss, Foto: Peter Atkins - Fotolia.com

Kaffeegenuss pur

Der Milchkaffee ist weltweit vertreten, allerdings hat jedes Land seine eigene Variante.

Frühstück ohne Milchkaffee – fast unvorstellbar

Der Milchkaffee ist besonders als Getränk zum Frühstück sehr beliebt, denn alle Variationen verfügen über einen sehr hohen Milchanteil. In Deutschland wird häufig eine halbe Tasse Filterkaffee mit warmer Milch aufgefüllt. Der Café au lait ist die französische Variante des Milchkaffees. Diese Variante wird mit einfacher heißer Milch und Kaffee zubereitet, wobei das Verhältnis eins zu eins sein sollte. Der Café au lait wird in einer großen Schale serviert und vorwiegend zum Frühstück getrunken. In Paris wird diese Variante auch unter dem Namen Café Créme angeboten.

Milchkaffee – fast jedes Land hat seine eigene Variation

In Österreich und den Niederlanden wird der Milchkaffee als verkehrter Kaffee bezeichnet. Während der Milchkaffee in Italien als Caffé Latte bezeichnet wird. Die italienische Variante besteht aus einem doppelten Espresso der mit heißer Milch aufgegossen wird. Die Variante des Latte Macchiato besteht ebenso aus Espresso und heißer Milch, allerdings wird dieser im Glas serviert und neben der Milch auch noch mit Milchschaum zubereitet, sodass die berühmten Schichten entstehen. In Spanien und Portugal gibt es mehrere Varianten des Milchkaffees. Der Café con leche ist die spanische Variante. Hierfür wird ein schwarz gebrannter Kaffee mit der Espressomaschine zubereitet und in einer Tasse serviert, während die aufgeschäumte Milch extra in einer Kanne serviert wird. Das Mischungsverhältnis besteht letztlich aus zwei gleichen Teilen.

Schöne Schalen in denen Sie Ihren Milchkaffee genießen können finden Sie hier:


Regionale spanische und portugiesische Milchkaffees

Eine weitere Abwandlung des Milchkaffees die in Spanien häufig serviert wird ist der Café cortado. Diese Variante besteht aus einem Espresso und wenig aufgeschäumter gesüßter Milch. Eine Abwandlung ist mit Kondensmilch und wird als Café Bombón bezeichnet, weil die Kondensmilch gesüßt ist. Die Variante Café corado leche y leche ist ein Variante die es auf La Palma gibt, hier wird sowohl normale Milch erhitzt, als auch Kondensmilch zugegeben. In Portugal gibt es alle Varianten des Milchkaffees, die Varianten nennen sich hier Galao, Maia de leite und Pastéis de Nata.Similar Posts:

Kommentare sind gesperrt.